Nocebo
Der Nocebo-Effekt: Wie sag ich es richtig?
5. Juli 2017
Digitalisierung
Digitalisierung: Benutze mich – Verschone mich
31. Juli 2017
Physiotherapeutin Bettina Ruhdorfer im Synaptos Interview

Aller Anfang ist schwer?! Muss nicht sein, wenn man weiß was man tut. Bettina Ruhdorfer hat mit Anfang des Jahres den Weg in die Selbstständigkeit gemacht. Sie hat uns ihren Weg geschildert und erzählte uns, welche Hindernisse und Aufgaben auf sie zugekommen sind.

Synaptos: Was waren deine Überlegungen, dich als Physiotherapeutin selbstständig zu machen?

Bettina: Die erste Frage mit der ich mich beschäftigt habe war: Warum mache ich mich überhaupt selbstständig? Durch das Abwiegen der Chancen und Risiken entschied ich mich dafür, den Schritt zu wagen. Mein Hauptmotivationsgrund war die flexible Zeiteinteilung, um Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen.

Synaptos: Wie hast du dich dann vorbereitet?

Bettina: Anfangs stand ich vor Hindernissen wie: Wie starte ich mein Unternehmen, wo finde ich Unterstützung und was brauche ich überhaupt. Ich habe mich daher im Internet durch Recherchearbeit informiert. Schließlich stieß ich auf das Unternehmensgründungsprogramm der bit management Beratung GmbH.

Synaptos: Wurde dir weitergeholfen?

Bettina: Hier wurde ich auf mein Vorhaben vorbereitet. Von Beginn an wurde ich unterstützt, egal ob Businessplanfeedback oder Fragen zu Behördenwegen. Durch das große Angebot an Kurse, wurde kein relevantes Thema der Selbstständigkeit ausgelassen.

Synaptos: Was war dir persönlich wichtig?

Bettina: Mir persönlich war die Selbstvermarktung sehr wichtig. Aus diesem Grund entschied ich mich, mehr in meine Webseite zu investieren, um bei Kunden einen guten Eindruck zu hinterlassen. Patienten und Patientinnen sind die Markenträger nach außen und ihre Zufriedenheit ist die beste Werbung.

Synaptos: Was war die größte Herausforderung für dich?

Bettina: Eine Herausforderung ist es, dass man ehrlich zu sich sein muss. Man sollte seine Stärken und Schwächen kennen und realistisch bleiben, was man alles schaffen kann. Disziplin und Genauigkeit dürfen hier auch nicht fehlen.

Synaptos: Wie siehst du deine Selbstständigkeit heute?

Bettina: Mittlerweile habe ich mir einen Kundenstamm aufgebaut und bin mit meiner Entscheidung, mich selbstständig gemacht zu haben, zufrieden. Meinen Kollegen und Kolleginnen rate ich, einfach anzufangen, denn der Weg in die Selbstständigkeit lohnt sich auf jeden Fall.
Wir wünschen ihr weiter viel Erfolg beim Abenteuer Selbstständigkeit!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen