Kostenfrage Jahresabschluss – mehr Transparenz, bitte!

Jahresabschluss

Kostenfrage Jahresabschluss – mehr Transparenz, bitte!

Oft heißt es doch, dass man über Geld nicht spricht. Nun, wir schon! Gerade für Selbstständige in der Physiotherapie, Ergotherapie und Heilmassage sind die Kosten für den Jahresabschluss ein wesentliches Thema. Viele übersehen dabei, dass es hier um mehr geht als nur die Kostenfrage allein. Der zeitliche Aufwand und die persönliche Zufriedenheit spielen ebenso eine wichtige Rolle und stehen unmittelbar mit den Tätigkeiten zum Jahresabschluss in Verbindung.

In unserer Umfrage für TherapeutInnen zu den Jahresabschlusskosten schlüsseln wir genau auf, wie viel ein Jahresabschluss wirklich kostet. Die transparente Offenlegung der anfallenden Kosten ermöglicht TherapeutInnen eine Reflexion über die eigene Finanzlage und befähigt sie zu einem Vergleich mit ihren BerufskollegInnen.

Die Ergebnisse der Umfrage im Detail

Die Erkenntnisse unserer Umfrage decken auf, dass die durchschnittlichen Kosten für den Jahresabschluss bei 750 Euro liegen. 45 % und somit der Großteil der Befragten zahlt weniger als 500 Euro, für 36 % fällt ein Betrag zwischen 500 bis 1000 Euro an. 15 % macht eine Summe von 1000 bis 2000 Euro locker und lediglich 5 % der TherapeutInnen geben für den Jahresabschluss mehr als 2000 Euro aus.

Was lässt sich aus diesen Prozentwerten nun herauslesen? Die anfallenden Kosten für den Jahresabschluss sind stark vom Arbeitsvolumen und der damit verbundenen Anzahl an Verrechnungsbelegen abhängig. Im Durchschnitt fallen für vorbereitende Tätigkeiten 2 Stunden pro Monat an. Auffallend ist, dass erst ab Kosten über 2000 Euro der verbundene Aufwand deutlich geringer wird. Ein möglicher Grund dafür ist das Hinzuziehen einer Steuerberatungskanzlei für das Sortieren der Belege und Erstellen der Ein- und Ausgabenliste. Darum wird der Jahresabschluss hier als weniger belastend empfunden.

Wie kann ich davon profitieren?

In unserer Umfrage fällt auf, dass sich der Arbeitsaufwand ab Kosten über 2.000 Euro deutlich reduziert. Ab diesem Betrag werden die vorbereitenden Tätigkeiten auch als leichter und positiver wahrgenommen.

Selbst wenn eine Steuerberatungskanzlei vieles abnimmt, können selbstständige TherapeutInnen immer noch etwas in der Organisation verbessern. Sei es in der Reduzierung der Kosten für das Erstellen des Jahresabschlusses oder ein unkompliziertes Handling: Wir empfehlen, sich den gesamten Prozess einmal anzusehen. Eine genaue Betrachtung aller Arbeitsschritte ermöglicht ein sinnvolles Optimieren der Abläufe und hilft bei der Einsparung von Kosten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen