Patientenzufriedenheit: Was bringt synaptos?

In diesem Blogbeitrag erläutern wir, was synaptos für die Zufriedenheit deiner Patient:innen und Klient:innen bedeutet. Außerdem zeigen wir dir, wie die Patientenzufriedenheit durch unsere Praxissoftware positiv beeinflusst werden kann und was deine Patient:innen davon haben, wenn du auf synaptos setzt.

Mit synaptos – ja, wir wissen, das haben wir dir schon des Öfteren erzählt😅 – vereinfachen wir deinen Praxisalltag als selbstständige:r Therapeut:in auf vielen verschiedenen Ebenen.

Ausgehend von der Terminplanung und Organisation deines Kalenders hin zur Dokumentation und schließlich zur Abrechnung und deinen Finanzen, hilft dir synaptos smarter, effizienter und praktischer zu arbeiten.

Unser Versprechen: Mehr Zeit für deine Patienten und Patientinnen!

So weit, so gut! Unser Versprechen an alle Therapeut:innen lautet ja „Mehr Zeit für die Patient:innen und/oder Klient:innen“. Viele deiner Kolleg:innen haben uns auf Nachfrage auch immer wieder bestätigt, dass dies durch synaptos eingetreten ist.

Doch Zeit alleine reicht oft nicht aus, um wirklich alle Patient:innen und Kund:innen zufriedenzustellen. Die Patientenzufriedenheit ergibt sich nämlich aus vielen kleinen Elementen und Bausteinen.

 

 

Also fragen wir ganz provokant:

Was bringt synaptos deinen Patient:innen und Klient:innen eigentlich?

Was haben sie davon, wenn du in deiner Praxis oder deinem Betrieb auf synaptos setzt?

Patientenzufriedenheit bei der Terminbuchung

Mann hält Handy mit Praxiskalender in synaptos Applikation in rechter Hand

Mithilfe von synaptos gestaltest du die Terminbuchung nicht nur für dich, sondern auch für deine Patient:innen und Kund:innen schnell, unkompliziert und übersichtlich. Du baust einfach deinen synaptos-Kalender als Online-Terminplaner auf deiner Homepage ein.

So ermöglichst du es deinen Patient:innen, auf deiner Website online Termine bei dir zu buchen. Das heißt: Du entscheidest davor, welche Leistungen du gerne zur Onlinebuchung freigeben möchtest. Dann stellst du jene Zeitpunkte, an denen du Kapazitäten hast, zur Online-Terminbuchung zur Verfügung.

Der Patient/die Patientin wählt im Online-Kalender einen Tag aus und bekommt automatisch jene Termine bzw. Zeiten vorgeschlagen, die noch nicht vergeben wurden. Deine (potenziellen) Patienten und Patientinnen können dann jenen Termin auswählen, der für sie zeitlich am besten passt und dir eine Anfrage schicken. Du bestätigst diese Anfrage mit einem Klick und schon habt ihr euren Termin vereinbart.

Positiv für dich:

Mit nur einem Klick – also schnell & unkompliziert – kann die Anfrage von dir bestätigt oder abgelehnt werden. Auch die Möglichkeit, eine automatische Terminbestätigung zu den von dir hinterlegten Zeiten ohne zusätzlichen Aufwand einzurichten, ist gegeben.

Du kannst dich auf deine Behandlungen konzentrieren und musst nicht dauernd daran denken, dass du vielleicht in diesem Moment Anrufe versäumst. Der/die Patient:in in Behandlung erhält deine ganze Aufmerksamkeit.

Positiv für deine Patient:innen:

Die Patient:innen müssen dich nicht mehr telefonisch kontaktieren, was vielleicht manchmal schwierig ist, wenn du eigentlich gerade Behandlungen durchführst und nicht erreichbar bist bzw. nicht gestört werden willst.

Plus: Sie suchen sich direkt den Termin aus, der für sie am besten passt, weshalb die Wahrscheinlichkeit einer etwaigen Absage geringer ist.

Online-Kalender integrieren

Der Online-Kalender lässt sich übrigens ganz einfach auf deiner Homepage integrieren. Die Farbe des Layouts kann sogar mit jener deiner Homepage abgestimmt werden. So ergibt sich auch optisch ein ansprechendes Bild.

Wie du den Online-Kalender auf deiner Homepage integrierst, haben wir hier ausführlich für dich beschrieben.

Kundenservice auf dem nächsten Level

Mit synaptos hebst du deinen Kundenservice dann auch noch auf das nächste Level. Erinnere deine Patient:innen einen Tag vorher an den anstehenden Termin bei dir und vermeide somit kurzfristige Terminabsagen. Die Terminerinnerungen sind sowohl als SMS als auch als E-Mail möglich. 

Mehr Details zur Einrichtung der Terminerinnerung findest du hier

Roter Pin steckt in Kalender

Patientenzufriedenheit bei der Dokumentation

Eine Besonderheit in der Therapie- bzw. Behandlungsdokumentation ist die innovative Bodychart von synaptos. Die Körperkarte ist eine Darstellung des menschlichen Körpers aus drei Perspektiven, die nebeneinander abgebildet werden (Vorder-, Hinter- und Seitenansicht des Körpers inklusive Skelett).

Warum das für deine Patient:innen interessant sein könnte?

Nun, die Bodychart macht es dir als Therapeut:in möglich, die Patient:innen in die Behandlungsdokumentation miteinzubeziehen.

Denn gemeinsam mit dem Patienten/der Patientin werden die Symbole für unterschiedliche Beschwerden (Schmerz, Bruch, Implantat etc.) auf der Körperkarte mittels Drag & Drop platziert. Zu den Symbolen können weitere Informationen gespeichert werden, wie beispielsweise Fotos von der zu behandelnden Körperstelle oder detaillierte Befundinformationen.

Noch detaillierter wird die Dokumentation in der elektronischen Patientenakte und Integration der Patient:innen durch die VAS-Schmerzskala. Mit dieser Rating-Skala lässt sich die individuelle Schmerzintensität des Patienten/der Patientin dokumentieren. Diese:r wählt auf der Skala in Form eines farbigen Balkens je nach Schmerzempfinden das passende Gesicht aus. 

Die Patient:innen sind ein Teil des Behandlungsprozesses und fühlen sich ernst genommen.

Behandlungserfolg visualisieren

Letztendlich kannst du auf diese Art und Weise den Patient:innen auch den Behandlungsverlauf und vor allem den Erfolg deiner Intervention aufzeigen und nachweisen. Dies trägt natürlich ebenfalls zur Patientenzufriedenheit bei. Denn wird die Schmerzintensität in mehreren Behandlungen dokumentiert, ist es möglich, den Schmerzverlauf anhand einer Erfolgskurve grafisch darzustellen.

Patientenzufriedenheit bei der Abrechnung

Natürlich freuen sich deine Patient:innen und Klient:innen nicht riesig über eine zu zahlende Rechnung😉. Aber du kannst den ganzen Abrechnungs- und Zahlungsprozess so einfach und übersichtlich gestalten, dass auch dieser Schritt nachvollziehbar, transparent und schnell erledigt ist.

In synaptos hast du die Möglichkeit, die Bezahlung für deine erbrachten Leistungen entweder in bar oder als Überweisung anzunehmen. Unter Barzahlung versteht man in Österreich sowohl das Bezahlen mit Bargeld als auch den Bezahlvorgang mit Bankomat- oder Kreditkarte.

Außerdem kannst du bei der Abrechnung zwischen einer Teil- und einer Endabrechnung wählen. Deine Patient:innen und Kund:innen können bereits einen Teilbetrag im Laufe der Behandlungsserie „wegzahlen“, für jene Termine, die sie bereits in Anspruch genommen haben.

Oder sie zahlen am Ende der Serie von Behandlungsterminen alles auf einmal. Wie sie es lieber möchten.

In synaptos erstellst du mit einem Klick eine Honorarnote mit allen Informationen für die Krankenkasse deiner Patient:innen, damit diese sie einreichen können.

Auf dieser Honorarnote befinden sich leicht ersichtlich auch deine Kontodaten, die deine Patient:innen zum Überweisen des Rechnungsbetrags benötigen. Auch hier soll alles einfach und transparent sein.

Du kannst aber auch eine sogenannte Bar Honorarnote erstellen, wenn deine Klient:innen die gesamte Rechnung gerne gleich mit Bargeld bezahlen wollen.

Darauf befinden sich alle notwendigen Angaben für die Krankenkasse und der Hinweis „Betrag dankend erhalten“, damit deutlich ist, dass der Betrag bereits in bar bezahlt wurde.

ELDA für Vertragstherapeut:innen

Zusätzlich gibt es für Therapeut:innen, die ELDA-Vertragspartner:innen sind, die Möglichkeit direkt mit der Krankenkasse abzurechnen und deinen Patient:innen so auch diesen oft lästigen Schritt abzunehmen. synaptos unterstützt die sichere digitale Übermittlung der Honorarnote an die teilnehmenden Krankenkassen über die integrierte eld@ Drehscheibe.

So wird auch die Abrechnung und das Einreichen von Honorarnoten zum Kinderspiel. Und: Die Patient:innen sind zufriedener, da du ihnen diese Arbeit abnimmst – ohne großen Zusatzaufwand für dich!

Fazit: Patientenzufriedenheit garantiert

Unsere Ausgangsfrage lautete ja: „Was bringt synaptos deinen Patient:innen?“ Im Rahmen der drei wichtigsten Bereiche innerhalb von synaptos haben wir nun festgestellt, dass die Software sowohl bei der Terminplanung als auch bei der Dokumentation und Abrechnung für mehr Zufriedenheit bei deinen Patient:innen und Kund:innen sorgt.

Nicht allein die Tatsache, dass du mit unserer Praxissoftware einfach entspannter, flexibler und effizienter arbeiten kannst und mehr Zeit für deine Patient:innen hast, ist dabei ausschlaggebend. Sondern: In jedem einzelnen Arbeitsschritt, den du in synaptos tätigst, haben wir deine Bedürfnisse und die deiner Patient:innen und Klient:innen mitgedacht. So steht das Wesentliche – die Behandlung des Patienten, die Beratung der Kundin – im Mittelpunkt und das Drumherum ist schnell erledigt.

Sportgruppe zeigt Daumen hoch

War der Beitrag interessant? Teile ihn mit Deinen Freunden & Freundinnen!

Schön, dass Du wieder da bist! 👋

Du hast noch keinen Account?  Jetzt kostenlos testen

Jetzt anmelden und kostenlos testen 👍

Wir freuen uns sehr, dass Du synaptos 14 Tage kostenlos testen möchtest! Bitte fülle folgende Informationen aus, um einen Test-Account zu erstellen. Du kannst anschließend sofort mit dem Testen beginnen.

Du bist bereits eingeloggt, bitte logge dich zuerst aus!
Bitte aktiviere dein Kundenkonto indem du auf den Link in der E-Mail klickst.
Keine E-Mail erhalten?